Bioenergie

Mitte Juni, während der Hitzewelle, war ich auf einem Projekttreffen in Baden-Baden. Im Rahmen des Projekts Danubenergy haben wir die “Eigenbetrieb Umwelttechnik” der Stadt besucht. Beim Projekt geht es darum, wie man aus Gras, das sonst nicht weiter genutzt oder kompostiert würde, noch Briketts oder Pellets gewinnen kann. Während bei Danubenergy mobile und dezentral einsetzbare Anlagen verwendet werden, gibt es in Baden-Baden schon eine stationäre Anlage im industriellen Maßstab. Einige Stationen der Anlage habe ich schnell im Stehen skizziert und später koloriert.  Dauert zwar länger als ein Foto zu machen, aber dafür kann ich mich jetzt noch sehr gut an die Besichtigung erinnern.

zahnscheibensieb

biomix

 

muelaufloeser

 

 

brikettierung

6 thoughts on “Bioenergie”

  1. Super, das ist eine richtig gute Darstellung. Müssen wir irgendwo nochmal unterbringen. Wie wär’s mit dem PROGRASS Hub?

    Tim

  2. Hi Marcus,
    das ist klasse! Sehr beeindruckend und absolut einprägsam. Ich habe dir ja ein paar Mal beim Zeichnen über die Schulter geschaut … das Endprodukt ist wirklich super. Dürfen wir die denn wohl fürs Projekt verwenden?
    Liebe Grüße
    Bine

  3. Hallo zusammen,

    hui die ersten Kommentare auf dem neuen Blog. Das ist ja schön. Und Roberto? Bist Du das, mein füllerschwingender Tintenfreund?
    Helge Schneider, da bist Du bei uns genau richtig.

    Viele Grüße
    Tanja

  4. ja, das bin ich.

    Ich warte aktuell noch darauf, dass mein Haus- und Hof Radiosender die Genialität von S., S., K. erkennt und es endlich in die Rotation nimmt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *