Playlist

Mitte der 90er bin ich durch Zufall über Drum’n’Bass Musik gestolpert. Heute dürfte der Sound jedem schonmal begegnet sein, so dass niemand wirklich verblüfft wäre. Damals war das aber etwas anderes. Es war eine Musik aus dem Underground, die sich zunächst einer Kommerzialisierung und dem Mainstream entziehen konnte, möglicherweise weil sie für die damalige Hörgewohnheiten so ungewohnt war.  Technik mischte sich mit Soul, die Straße mit Intellekt. Man sprach teilweise sogar von der Musik für das 21. Jahrhundert. Hier zwei Hörbeispiele:

Goldie – Angel

Goldie – Innercity Life

Charakteristisch für DnB sind die schnellen Breakbeats, Bässe und Subbässe.

Als ich mal wieder Musik in diesem Stil hören wollte, war ich einigermaßen überrascht, dass es noch eine produktive und lebendige Szene gibt. Meinen Hörgeschmack trifft dabei am ehesten die Unterkategorie, die sich Liquid DnB  oder Liquid Funk nennt.

Nookie – A Drum,  A Bass & A Piano (Alexus Remix)

Joe Nebula – Top Of The World (Paul SG Remix) / Export Coca (Rowpieces Remix)

Wyman – Everything

Redeyes – Hold Tight

Calibre – Think On

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *